Schuherhöhungen auf Rezept

Schuherhöhung bzw. Abrollsohlen bis 3 cm:

Wortlaut auf dem Rezept/Verordnung vom Arzt: Absatzerhöhung links oder rechts von xyz mm an xyz Paar Schuhen wegen Beinverkürzung links oder Rechts:

Schuherhöhung auch genannt Abrollsohle an Sohle und Absatz werden ausgeführt, um Längendifferenzen der Beine auszugleichen. Grundsätzlich gilt, dass ab 1cm Ausgleich, eine Erhöhung der gesamten Sohle erforderlich ist, um einer unerwünschten Spitzfußstellung entgegen zu wirken. Aber auch bei Erhöhungen bis zu 1cm sind Erhöhungen der gesamten Sohle erforderlich, wenn der Schuh ohne Absatz ist, also eine Langsohle besitzt. Hier würde eine einfache Absatzerhöhung die Biomechanik und das Aussehen des Schuhes stark beeinflussen.

 

Außen- oder Innenranderhöhung:

Wortlaut auf dem Rezept/Verordnung vom Arzt: Außenranderhöhung an Sohle und Absatz an xyz Schuhen links oder rechts.

Durch die Schuhaußenrand- oder Innenranderhöhung wird im Stand die Auftrittsebene und beim Gang die Abwicklungsrichtung verändert. Wichtig ist hier die gleichzeitige Änderung vom Absatz, da sich sonst die Schuhe verdrehen (Verwringen)


 

[ Zurück ]